Previous
Next
Show menu

Sicherheitsglas

Die Folgen des Einsatzes moderner Technologien sind wesentliche Verbesserungen der thermischen, solaren und akustischen Eigenschaften von Glas. Bauelemente aus Glas verleihen zeitgenössischer Architektur ihr Siegel.

Die Möglichkeit, dass Glas als Tragelement verwendet wird, hat Architekten, Konstrukteure und Ingenieure dazu angeregt, immer gewagtere Konstruktionen zu entwerfen. Die Antwort auf diese Herausforderungen sind Glastypen, die zahlreiche Eigenschaften für aktive, passive und konstruktive Sicherheit vereinen.

Unter dem Begriff aktive Sicherheit versteht man den Schutz der menschlichen Gesundheit oder des Lebens, Schutz vor Brand, Einbruch, Projektilen oder Sachschäden. 
Unter dem Begriff passive Sicherheit versteht man den Schutz vor Verletzungen, die beim Bruch von Glas auftreten können. Unter dem Begriff konstruktive Sicherheit versteht man die Fähigkeit von Glas, dass trotz Bruch die Sicherheitsanforderungen zumindest teilweise erfüllt werden.

Sicherheitsglas wird unterteilt in:
  • Verbundsicherheitsglas VSG und
  • vorgespanntes Sicherheitsglas ESG – thermisch behandelt.

Die thermischen und mechanischen Eigenschaften des teilweise vorgespannten Glases TVG befinden sich zwischen Float-Glas- und vorgespanntem Glas ESG. Das teilweise vorgespannte Glas TVG ist kein Sicherheitsglas im üblichen Sinne.

RX SAFE-Sicherheitsgläser erfüllen die Anforderungen der folgenden Normen:
  • RX SAFE ESG: EN 12150-2 für vorgespanntes Glas
  • RX SAFE ESG-H: EN 14179-2 für vorgespanntes Glas mit thermischem Test
  • RX LAMISAFE: EN 14449 für Verbundglas und Verbundsicherheitsglas.